Dr. Ioan Moga

Universitäre Position

Tenure-Track „Orthodoxe Theologie“ am
Institut für Historische Theologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien

Werdegang

Dr. theol. in Orthodoxer Theologie (2010) – Universität München
Dipl. theol. in Orthodoxer Theologie (2004) – Universität München

Anstellungen

Seit Febr. 2017: Inhaber der Tenure-Track-Stelle „Orthodoxe Theologie“ an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
2016-2017: Lehrbeauftragter an der Universität Wien
2013-2016: Lehrbeauftragter an der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule Wien/Krems
2010-2016: post-doc Assistent am Institut (später: Fachbereich) für Theologie und Geschichte des christlichen Ostens der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien
2006-2010: wiss. Assistent am Lehrstuhl für Systematische Theologie der Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
2004-2006: wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Historische Theologie der Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie der Ludwig-Maximilians-Universität München

Publikationen

http://okk-ktf.univie.ac.at/ueber-uns/moga/publikationen/

Forschungsschwerpunkte:

Theologiegeschichte des orthodox-katholischen Dialogs. Habilitationsarbeit: „Hermeneutik des Anderen. Kirchliche Identitätsprofile und kulturelle Kontexte im orthodox-katholischen Dialog des 20. Jahrhunderts, am Beispiel der rumänischsprachigen Theologie“ (Arbeitstitel)

Orthodoxe Theologie in der Moderne (Schwerpunkt Systematische Theologie, vor allem: Ekklesiologie, Trinitätslehre und Soteriologie)

Grenzen der Kirche

Die Antiökumenismus-Bewegungen in den Orthodoxen Kirchen: theologischer Traditionalismus oder antiwestliche Radikalisierungstendenz?

Vormoderne in der Postmoderne. Orthodoxe Spiritualität im säkularen Kontext