Herzlich Willkommen bei der Forschungsplattform
"Religion and Transformation in Contemporary Society" (RaT)!

 

„Religion and Transformation in Contemporary Society“ (RaT) ist eine interdisziplinäre Forschungsplattform der Universität Wien. Unter ihrem Dach vereint sie Wissenschafter und Wissenschafterinnen aus mehr als 7 Fakultäten und 14 Disziplinen (katholische und evangelische Theologie, Religionswissenschaft, Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften, Kulturwissenschaften, Philosophie und Bildungswissenschaften). RaT erforscht die wechselseitige Beziehung von Religion, Religiosität und Transformationsprozessen im gegenwärtigen globalen Kontext.


AKTUELLES

RaT Newsletter XI

Die aktuelle Ausgabe des RaT Newsletters (Nr. 11) ist im Juli erschienen und hier zugänglich.

Religion and Transformation führt seit Kurzem einen Blog:

Der Blog von Religion and Transformation (RaT-Blog) wird laufend mit Beiträgen von RaT-Mitgliedern zu aktuellen Themen bespielt. Hier geht es zu den ersten Blog-Artikeln: www.rat-blog.at


Kommende Veranstaltungen 2017

19.-20.9.2017: Transdisziplinäre Konferenz "Leben und Lernen von und mit Flüchtlingen", veranstaltet vom Institut für Praktische Theologie in Kooperation mit RaT und der ERSTE-Stiftung. Organisation: Regina Polak. Mehr 

Von 29.-30. 09. 2017 findet der Workshop "Prayer, Pop and Politics: researching post-migrant religious youth culture" an der Universität Wien statt, organisiert von Astrid Mattes und RaT. Kontakt: astrid.mattes@univie.ac.atProgramm Call for Papers

14.-15.11.2017: Workshop “...Is There Anything New under the Sun in Polemics?” Change and Continuity in Jewish–Christian polemics from Late Antiquity to Modernity, organisiert vom Institut für Judaistik der Universität Wien, RaT und dem Department of the History of Jewish People (Hebrew University of Jerusalem, Israel) Mehr

16.-17.11.2017: Tagung "Religiöse Erfahrung, säkulare Vernunft und Politik um 1900", veranstaltet vom Institut für Christliche Philosophie, in Kooperation mit  RaT und der Universität Nijmegen Mehr

24.-27.11.2017: Tagung "Management of Religious Diversity in European States. New challenges for state institutions, religious communities and academic research in countries of the migration routes: Greece, Austria, Denmark" im HS 1 der Schenkenstraße 8-10 (5. Stock) unter der wissenschaftlichen Leitung von Wolfram Reiss. Weiterführende Informationen zum Seminar siehe hier.


Aktuelle Publikationen

Hans Gerald Hödl, Johann Pock, Teresa Schweighofer (Hg.): Christliche Rituale im Wandel. Schlaglichter aus theologischer und religionswissenschaftlicher Sicht. Göttingen: Vienna University Press bei V&R unipress, 2017.

Sieglinde Rosenberger, Astrid Mattes, Katharina Goetsch:
"Restoring routine by debating tolerance? Discursive responses to jihadist terrorist attacks" in: Politics, Religion & Ideology. (online zugänglich)

Am 11.05.2017 erschien der von Wolfram Reiss und Ulrike Bechmann herausgegebene Band Antisemitismus in den Medien? Beschneidungsdebatte und Israelkritik in österreichischen Printmedien (Anwendungsorientierte Religionswissenschaft Band 7), Marburg, Tectum 2017.  

Aslan, Ednan / Kolb, Jonas / Yildiz, Erol (2017): „Muslimische Diversität. Ein Kompass zur religiösen Alltagspraxis in Österreich“. Wiesbaden.


Veranstaltungsrückblicke

23.-26.8.2017: Kongress der European Society of Women in Theological Research (ESWTR) „Translation - Transgression - Transformation“, veranstaltet in Kooperation mit RaT Plakat Programm   Mehr

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Christian Danz und Michael Murrmann-Kahl fand am 6. und 7. Juli 2017 eine Tagung mit dem Titel: Verlust des Ich in der Moderne - Wahrnehmungen in Literatur und Religion“ statt. Ort der Veranstaltung: HS 3 der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien (Schenkenstraße 8-10).

Am 29.06.2017 veranstaltete RaT einen Studientag mit Paolo Costa (Fondazione Bruno Kessler Trient) zum Thema "Religious Unmusicality. What does it mean. And does it matter?". Rückblick und Fotos

Am 28.06.2017 fand ein Gastvortrag von Johann Kreuzer (Professor für Philosophie an der Universität Oldenburg) zum Thema "Zur Logik der Sprache: Hölderlin und Hegel" statt. Rückblick und Fotos

Am 28.06.2017 hielt Carl Raschke (University of Denver) einen Gastvortrag zu Deleuze im Rahmen des Seminars "Gilles Deleuze - Die Falte". Rückblick und Fotos 

26.-27.6.2017: Tagung „The Crisis of Representation Neoliberalism, Ethnonationalism, Religious Conservativism and the Crisis of Representation in Politics, Religion and Culture – an Interdisciplinary ConferenceProgrammRückblick und Fotos / Pressemeldung

Am 21.06.2017 organisierte RaT einen Studientag mit Paolo Costa (Fondazione Bruno Kessler Trient) zum Thema "The Post-Secular City. The New Secularization Debate." Rückblick und Fotos

Am 10.06.2017 hielt Francesco Ghia im Rahmen des Dissertantinnen- und Diplomandinnen Seminars in Melk einen Gastvortrag zum Thema "Die Apokatastasis-Lehre. Eine begriffsgeschichtliche Rekonstruktion und ein philosophischer Interpretationsversuch".

Am 9.06.2017 fand der Studientag mit Francesco Ghia "Die religiöse Grundlage der Menschenrechte: Georg Jellinek (1851-1911)" in den Räumlichkeiten der Forschungsplattform RaT statt.

Am 20.05. 2017 hielt Astrid Mattes einen Vortrag mit dem Titel "Demokratie auf dem Prüfstand: Die Politisierung von (religiöser) Diversität als Herausforderung" im Rahmen der 7. internationalen INTIS-Konferenz "Europa im 21. Jahrhundert. Demokratie im Spannungsfeld von Rechtspopulismen und religiösen Fantismen". Die Konferenz wurde von Richard Potz und dem Institut für Rechtsphilosophie mitveranstaltet. Programm 


Pressespiegel

Am 19.6.2017 sprachen Regina Polak und Rüdiger Lohlker mit Konrad Liessmann im Rahmen des Science Talk zum Thema "Was ist Religion?".

ORF.at: Bericht über die Studie "Muslimische Milieus in Österreich" von Ednan Aslan und Jonas Kolb am 08.06.2017

05.06.2017: Kurier: Interview mit Elisabeth Holzleithner "Toleranz hat viel mit Zähneknirschen zu tun"