Mit 1. April 2018 richtet die Universität Wien das interdisziplinäre Forschungszentrum

"Religion and Transformation in Contemporary Society"

(kurz: RaT) ein. Unter dem Dach des Zentrums sind Wissenschafterinnen
und Wissenschafter aus 7 Fakultäten und 14 Disziplinen (katholische,
evangelische, orthodoxe und islamische Theologie, Judaistik, Islam- und Religionswissenschaft,
Sozial-, Rechts- und Kulturwissenschaften, Philosophie und Bildungswissenschaft) vereint.

RaT erforscht die wechselseitige Beziehung von Religion, Religiosität
und Transformationsprozessen im gegenwärtigen globalen Kontext.

Das Forschungszentrum RaT führt die Arbeit der gleichnamigen Forschungsplattform,
die von 2010 bis 2018 als Einrichtung der Universität Wien bestanden hat, fort.

 


 

JRAT bei BRILL

Das Interdisciplinary Journal for Religion and Transformation in Contemporary Society (JRAT) wechselt mit Dezember 2019 zum international renommierten BRILL-Verlag. Die Ausgaben der Jahrgänge 2015-2018 sind nun auch auf der BRILL-Homepage zugänglich. Sie stehen weiterhin frei zum download zur Verfügung.

Die zweite Ausgabe von JRAT im Brill-Verlag, JRAT 5 (2/2019) mit dem Titel "Religion, Comunity, Borders: Social Imaginaries and the Challenges of Pluralism", ist soeben erschienen!

 


In dieser Kategorie stellen wir Ihnen unsere aktuellsten Publikationen vor. Derzeit:

Cornelius Zehetner (Hg.): Menschenrechte und Metaphysik. Beiträge zu Francisco Suárez. Vienna University Press bei V&R unipress, Göttingen 2020.

Weitere Information

Seite des Verlags

 

 

 RaT Features

Vor wenigen Wochen ist die erste Ausgabe von JRAT im Brill Verlag, JRAT 5 (1/2019), mit dem Titel Religious Experience, Secular Reason and Politics around 1900. Sources of the Contemporary Turn to Spirituality erschienen.

Weitere Informationen

Link zum Volltext

 

 

 Neuigkeiten

© Silke Lapina

Der aktuelle Newsletter des Forschungszentrums RaT ist soeben erschienen!

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre. Sie finden den Newsletter hier.


 Special Feature

© Ursula and Kurt Schubert Archive, Center for Jewish Art

Das Projekt zur Indexierung Hebräischer Manuskripte des Kurt und Ursula Schubert Archivs, das vom Center for Jewish Art in Kooperation mit RaT durchgeführt wurde, konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Die Online-Datenbank finden Sie hier!

Weitere Informationen


Kommende Veranstaltungen

© Silke Lapina


Der Lehrstuhl für „Alevitisch-Theologische Studien“ am Institut für Islamisch-Theologische Studien der Universität Wien lädt am 05. Februar 2020 von 18:30 bis 20:00 Uhr herzlich zu der AuftaktveranstaltungMit der Zeit gehen. Chancen und Herausforderungen einer Alevitischen Theologie in Europa“ ein. Keynote speaker ist der Direkter des Orient-Instituts Istanbul, Prof. Dr. Raoul Motika.



© Silke Lapina

© Silke Lapina

© Silke Lapina


Aktuell: Religiöses Leben in Wien

In dieser Rubrik weisen wir auf ausgewählte Veranstaltungen von und zu unterschiedlichen religiösen Gemeinschaften in Wien hin. Nehmen Sie sich doch die Zeit, Neues kennenzulernen!

Zur Zeit: Vorträge und Veranstaltungen der Österreichischen Buddhistischen Gemeinschaft


Aktuelle Publikationen

Kurt Appel: Tempo e Dio. Aperture contemporanee a partire da Hegel e Schelling. In der Biblioteca della Teologia Contemporanea bei Querinana.

Sieglinde Rosenberger/Verena Stern/Nina Merhaut (Ed.): Protest Movements in Asylum and Deportation. Cham 2018.