Mit 1. April 2018 richtet die Universität Wien das interdisziplinäre Forschungszentrum

"Religion and Transformation in Contemporary Society"

(kurz: RaT) ein. Unter dem Dach des Zentrums sind Wissenschafterinnen
und Wissenschafter aus 7 Fakultäten und 14 Disziplinen (katholische,
evangelische, orthodoxe und islamische Theologie, Judaistik, Islam- und Religionswissenschaft,
Sozial-, Rechts- und Kulturwissenschaften, Philosophie und Bildungswissenschaft) vereint.

RaT erforscht die wechselseitige Beziehung von Religion, Religiosität
und Transformationsprozessen im gegenwärtigen globalen Kontext.

Das Forschungszentrum RaT führt die Arbeit der gleichnamigen Forschungsplattform,
die von 2010 bis 2018 als Einrichtung der Universität Wien bestanden hat, fort.

 

PRESSE AKTUELL: 19.12.2018, Interview mit Kurt Appel: "Die Welt ist nicht religiöser geworden" © Fotografin Silke Lapina


 AKTUELL

Hier wollen wir ein aktuelles Drittmittelprojekt vorstellen.

“Das bildliche Erbe des Judentums: Dokumentation und Vermittlung” - ein Projekt zur Digitalisierung des Schubert-Archivs in Kooperation mit dem Center for Jewish Art, Wien Kultur und RaT. Mehr

 AKTUELL

Die neue Ausgabe von J-RaT The Crisis of Representation (Special Editors: Kurt Appel / Carl Raschke) ist online erschienen!

 RaT Features

In dieser Rubrik weisen wir auf ausgewählte Publikationen unserer Mitglieder hin.

Derzeit: Astrid Mattes, How religion came into play: ‘Muslim’ as a category of practice in immigrant integration debates, in: Religion, State and Society 46:3, 186-205.

 

 


Kommende Veranstaltungen 2019


Vortrag "Österreichische Moscheen als Ort der Radikaliseriung?", von Shams ul-Haq. Im Anschluss Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Wolfram Reiss. Donnerstag, 24.01.2019, 13:15-14:45, Hörsaal 6, Hauptgebäude der Universität Wien. Plakat



Vortrag "Jüdische und israelische Gedenkkultur: Persönliche und gesellschaftliche Perspektiven", von Anita Haviv-Horiner. Donnerstag, 24. Jänner 2019, 18:30, Seminarraum 5, 1. OG, Schenkenstraße 8-10.


Konferenz "The future of Islamic theology and religious education within the European region between the priorities of science, politics and society",  am Institut für islamisch-theologische Studien, Sonntag, 27. Jänner, 18:00-20:00, Institut für Islamisch-theologische Studien und Montag, 28. Jänner, 09:00-19:00, Aula am Campus. Um Anmeldung wird gebeten: ibrahim.kocyigit@univie.ac.at 


Workshops im Rahmen des Zentralkollegs "To Begin with... Dialectics, Materialism and Mathematical Formalism in Hegel and Badiou. Or: Thinking between Philosophy and Science", in Kooperation mit der Humboldt-Universität Berlin mit der Karls-Universität Prag und dem Forschungszentrum RaT. (weitere Informationen folgen)


Aktuelle Veranstaltungen des Forums Zeit und Glaube - Katholischer Akademiker/innenverband der Erzdiözese Wien


 

 


Aktuelle Publikationen

Kurt Appel: Tempo e Dio. Aperture contemporanee a partire da Hegel e Schelling. In der Biblioteca della Teologia Contemporanea bei Querinana.

Brigitte Buchhammer (Hg.), Re-Learning to be Human in Global Times: Challenges and Opportunities from the Perspectives of Contemporary Philosophy and Religion

Angelika Walser (Hg.): Freundschaft im interdisziplinären Dialog. Perspektiven aus Philosophie, Theologie, Sozialwissenschaften und Gender Studies (Salzburger Theologische Studien), Tyrolia 2017.

Hans Gerald Hödl, Lukas Pokorny (Hg.): Religion in Austria 3. Praesens 2017.

Hans Gerald Hödl, Johann Pock, Teresa Schweighofer (Hg.): Christliche Rituale im Wandel. Schlaglichter aus theologischer und religionswissenschaftlicher Sicht. Göttingen: Vienna University Press bei V&R unipress, 2017.


Veranstaltungsrückblicke


Vortrag "Diversität und Gleichstellungsarbeit - Von Theorien, Gesetzen und universitärem Alltag", mit Sylvia Bukowska und Lisa Appiano. Dienstag, 15. Jänner 2019, 17:00, Seminarraum 1, EG, Schenkenstraße 8-10.


Vortrag  zu Phật Giáo Hòa Hảo, einer der bedeutsamsten buddhistischen Traditionen Asiens von Pascal Bourdeaux, Paris. Montag, 14. Jänner 2019, 11:30, Seminarraum 1, EG, Schenkenstraße 8-10.


Vortrag "Religionen im Dialog" im KAICIID Dialogue Centre, Montag, 17. Dezember 2018, 18:30.


12. Dezember 2018: Workshop "Conflict and Interpretation. Ricoeur and the Return of Religion", organisiert von Jason W. Alvis, Branko Klun und Michael Staudigl. Plakat Programm


11. Dezember 2018: Podiumsdiskussion "Wahrheitsanspruch in der dialogischen Theologie" mit Handan Aksünger, Kurt Appel, Awi Blumenfeld, Christian Danz, Marija Jandrokovic und Abdullah Takim, moderiert von Ebrahim Afsah. Veranstaltet im Rahmen der Ringvorlesung "Diversität im Islam" vom Institut für Islamisch-Theologische Studien.


7. Dezember 2018: Symposion "Menschenrechte in interkultureller Perspektive - Symposion zu 70 Jahre UN-Deklaration der Menschenrechte", veranstaltet von Prof. Hans Schelkshorn, mit: Andreas Müller, Heiner Roetz, Hans Schelkshorn, Anke Graneß, Sarhan Dhouib


23. November 2018: Vortrag "Frauen im Sikhismus" von Areshpreet Wedech, 18:30-20:00, Hörsaal 6, Tiefparterre, Hauptgebäude der Universität Wien, veranstaltet von der Evangelisch-Theologischen Fakultät in Kooperation mit RaT. Plakat


23. bis 24. November 2018:  "Occult South Asia" in der Spitalgasse 2, 1090 Wien (Campus der Universität Wien). Organisatoren: Prof. Karl Baier (Institut für Religionswissenschaft, Universität Wien) und Mriganka Mukhopadhyay MA, (Center for History of Hermetic Philosophy and Related Currents, Universität Amsterdam). Workshop zum Thema von 19. bis 21. November 2018. Plakat


12. November 2018: Symposium "70th Anniversary of Israel: Insights and Perspectives. Politics - Culture - Religion", 14:00-19:30 Uhr, Sitzungssaal des Dekanats der Katholisch-Theologischen Fakultät an der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien, veranstaltet von RaT und dem Institut für Praktische Theologie (KTF) in Kooperation mit der Israelitischen Kultusgemeinde. Plakat


24. Oktober 2018: Gastvortrag mit Dominik Finkelde "Anamorphose und Subjektivität im Raum der Gründe", 16:15-20:00, Schenkenstraße 8-10, 1. Stock, Seminarraum 5. Plakat Zusammenfassung


24. September 2018: Workhop mit Brian Klug (Oxford) mit dem Titel "Wittgenstein and the Divine: Can Nonsense Make Sense?" Ort: RaT Büro (Schenkenstrasse 8-10, 1010 Wien, Raum 053). Zusammenfassung


22. Juni 2018: Treffen mit einer UN Working Group. Nähere Informationen finden Sie hier.


4. Juni 2018: Workshop mit Cornelia Richter "Resilienz in Religion und Gesellschaft", veranstaltet vom Forschungszentrum RaT. Zusammenfassung und Fotos 


 

 

Pressespiegel