Vergangene Veranstaltungen der aktuellen Laufzeit

 

Workshops with Martin Crowley: "Opacity" and "Recognition and its Discontents"

9-11 January 2023

Venue: University of Vienna

From 9-11 January 2023, we welcome Martin Crowley, Head of the Department for French Studies at the University of Cambridge, as a guest in Vienna. Together with him, we will hold workshops on the topics of "Opacity" and "Recognition and its Discontents". The topics will be addressed in a dialogue of postcolonial, deconstructive and classical philosophical discourses with references to Eduard Gliassant, Glen Sean Coulthard, Herman Gray, Catherine Malabou and Hegel.


­­Guest Lecture by Paolo Costa: "The Postsecular City" 

13 December 2022, 6:30 to 8 pm

Venue: SE room 5 (1st floor, Schenkenstraße 8-10, 1010 Vienna) as well as via Zoom: click here to access the meeting (Meeting ID: 892 1249 5738, ID code: 5Y342Z)

“The Post-Secular City” is the first attempt to systematically map and assess the recent debate about secularization. It examines the alleged shift from a “secular” to a “post-secular” dispensation from the perspective of the ongoing de-construction of the secularization “theorem” (as Hans Blumenberg called it). Accordingly, the new secularization debate is described as being polarized between the “de-constructors” and the “maintainers” of the standard thesis of secularization. This is the assumption underlying an ambitious effort to map the field, which consists of a long introduction where “secularization” is analyzed as a deeply problematic concept-of-process and of eight chapters in which several protagonists of the recent debate are discussed as crucial junctions of a multidisciplinary conversation.

 


 Open Research Day

Am 6. Dezember findet der nächste VDTR Open Research Day statt, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind! Besucher*innen des Open Research Day erhalten die einmalige Gelegenheit, junge Forschung im Bereich Theologie und Religionswissenschaft hautnah mitzuerleben. Der Tag wird von Nachwuchswissenschaftler*innen der VDTR gestaltet, die in ihren Präsentationen Einblicke in ihre Dissertationsprojekte bieten. Dabei wird es reichlich Platz für Fragen und Diskussionen geben und auch für das kulinarische Wohl ist gesorgt.

Wann: Di, 6. Dezember 2022

WoAula, Hof 1, Campus der Universität Wien

Das Programm

Anmeldung bitte per Mail bis zum 28. November 2022 an contact.vdtr@univie.ac.at

Für mehr Informationen besuchen Sie bitte die Homepage der Veranstalterin Vienna Doctoral School of Theology and Research on Religion (VDTR)

 


MAIMONIDES LECTURES

15. Symposion: Die Ausübung Konfessionellen Glaubens und ihre Grenzen

Datum: 23.-24. November 2022

Ort: Österreichische Akademie der Wissenschaften, Sitzungssaal, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2, 1010 Wien

Programm und Abstracts


Vienna University Press Reception at the American Academy of Religion (AAR) 

20. November 2022, 19 - 20 Uhr

Veranstaltungsort: Sheraton Denver Downtown Hotel, 1550 Court Place, Denver, CO

Wir laden Sie herzlich zum Empfang der Vienna University Press im Rahmen des AAR am 20. November 2022 in Denver ein! Neben der Vienna University Press, die ein Imprint des renommierten Verlags BRILL ist, werden wir auch unsere interdisziplinäre Zeitschrift Religion and Transformation (JRAT), die JRAT Supplementa Reihe und unsere Buchreihe vorstellen. Wir laden Sie herzlich ein, am 20. November 2022 im Sheraton Denver Downtown Hotel dabei zu sein. Für Essen und Getränke ist gesorgt und wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Link zur Website.


IPW Lecture: Uncivil religion? The rise of Christian nationalism in 21st century Europe

Mittwoch, 16. November 2022, 17:00 Uhr

Ort: Konferenzraum (2. Stock), Neues Institutsgebäude (NIG), Universitätsstraße 7, 1010 Vienna

Vortragender: Anders Berg-Sørensen

Moderation: Fabio Wolkenstein

Link zur Veranstaltung.


Der Anfang der wirklich Großen Erzählungen.
Serielle Identität(en) und serienhafte Existenz

Organisiert vom Bonner Institut für Hermeneutik in Kooperation mit dem Wiener Forschungszentrum Religion and Transformation in Contemporary Society sowie der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie

11.-12. November 2022

Ausgehend von der lebensweltlichen Beobachtung der vermehrten Begeisterung für neue mediale Formate wird am Beispiel des Phänomens von Serien deren Rolle für die Identitätsbildung der Rezipient:innen thematisiert.

Veranstaltungsort: Hybrid-Veranstaltung, Dekanatssaal der Philosophischen Fakultät, Am Hof 1, 53113 Bonn

Zoom Link: click here.

Link zum Plakat.

Link zum Tagungsdossier.


Poetikdozentur

8. November 2022, 19 Uhr

Martin Mosebach "Was ist der katholische Roman?"

Veranstaltungsort: Hauptgebäude Uni Wien, Hörsaal 6, Oskar-Morgenstern-Platz 1

"Ich bin Katholik und habe eine Reihe von Aufsätzen über die römisch katholische Liturgie geschrieben, aber das ist nicht mein Hauptgeschäft - das besteht im Schreiben von Romanen. Daß diese Romane nicht 'katholisch' seien, meinen einige Leser hin und wieder verwundert feststellen zu sollen und verbinden dies mit der Anregung, ich könnte doch endlich auch einmal einen 'katholischen Roman' schreiben. Es fällt mir nicht leicht, meine Antwort darauf  kurz zu fassen. Ich habe mir deshalb einmal Gedanken gemacht, worin genau das Problem des 'katholischen Romans' für mich besteht.“


R20 Indonesien 2022: REVEALING & NURTURING RELIGION AS A SOURCE OF GLOBAL SOLUTIONS

Mit einer Rede von RaT-Mitglied Rüdiger Lohlker

2. - 3. November 2022

Veranstaltungsort: Grand Hyatt, Bali
Das G20-Religionsforum nutzt den Gipfel der "Gruppe der 20" (G20), ein jährliches Treffen der wirtschaftlich stärksten Nationen der Welt, um sicherzustellen, dass Religion im 21.

Das Programm finden Sie hier.


Feier zu Ehren von Univ.-Prof. Sieglinde Rosenberger

13. Oktober 2022

Sky Lounge Universität Wien, Oskar-Morgenstern-Platz 1

Zum Programm

 


Die Geschichte des modernen Tantra zwischen bengalischer Lokaltradition und globalen Verflechtungen

10. Oktober 2022, 16:30 Uhr

PD Dr. Julian Strube: Semestervortrag der Österreichischen Gesellschaft für Religionswissenschaft (ÖGRW)

Veranstaltungsort: Sitzungssaal des Dekanats der Katholisch-Theologischen Fakultät Universitätsring 1 (Stiege 8, 2. Stock), 1010 Wien

Link zum Flyer.


Poetikdozentur

11. Oktober 2022, 19 Uhr

Elisabeth Schmidauer: Lesung und Gespräch über den Roman "Fanzi" (Picus, 2021)

Veranstaltungsort: Buchhandlung Herder, Wollzeile 33, 1010 Wien

"Fanzi" ist ein höchst außergewöhnlicher Roman, packend und berührend, mit großem Tiefgang. Wie wirken Schuldgefühle über Generationen: Ist es möglich, nach Jahrzehnten noch mit einem Schicksal Frieden zu schließen? Eine Geschichte über den Krieg, über die Nachkriegsgeneration, aber auch über unsere Gegenwart.

Lesen Sie den Beitrag von Dr. Tobias Mayer.


BUCH PRÄSENTATION (JRAT SUPPLEMENTA VOLUME 2)
Paolo Costa: The Post-Secular City
11. Oktober 2022, 12 - 13 Uhr

Veranstaltungsort: Online
Ist es wirklich möglich, eine Debatte über ein so kontroverses Thema wie das Schicksal der Religion in der Moderne objektiv zu gestalten? Wie viele umstrittene theoretische Entscheidungen sind dazu nötig? Und, im Nachhinein betrachtet, brauchten wir sie wirklich?
Der Autor wird diese Fragen mit Matteo Bortolini, Professor für Allgemeine Soziologie an der Universität Padua, diskutieren.
Registrieren Sie sich hier.


Parting of the Ways. The Variegated Ways of Separation between Jews and Christians and its Consequences for Modern Jewish-Christian Dialogue.

Internationale Konferenz, 05.-08. September 2022

Veranstaltungsort: Sitzungssaal, Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Wien, Schenkenstraße 8–10, 1010 Wien

Anmeldung: Bitte schreiben Sie ein Mail an bibelwissenschaft@univie.ac.at. Anmeldung möglich bis 21. August 2022. Es gibt keine Anmeldegebühr.

Link zum Programm.


Globale Religionsgeschichte: Perspektiven für den Religionsvergleich 

Workshop des Instituts für Religionswissenschaft in Koop. mit RaT, 28.-29.07.2022

Veranstaltungsort: Sitzungssaal des Dekanats der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien, Universitätsring 1, Stiege 8, 2. Stock

Kostenfreie Anmeldung bis zum 25. Juli bei patricia.mayer@univie.ac.at

Link zum Plakat.


Ringvorlesung „Augenblicke österreichisch-islamischer Berührungen“

organisiert von der Sigmund Freud Privatuniversität &
der Interdisziplinären Forschungsstelle Islam und Muslim*innen in Europa
SoSe 2022, Donnerstags von 17:30-19:00 Uhr

Weitere Information finden Sie hier.


Religiöse Vielfalt in den 1920er und 1930er Jahren
01.-02. Juli 2022
Deadline für Teilnahme (ohne eigenes Paper): 29.05.2022
Ort: Stephansplatz 3/ 3. Stock, Wien (mit den geltenden Hygienevorgaben)
Anmeldung und Nachfragen: Magistra A. Katzian (alexandra.katzian@kphvie.ac.at)

Der Workshop findet in Kooperation mit dem DVRW-AK RelPol statt. Der AK lädt alle Interessentinnen und Interessenten, die in diesem Feld arbeiten, dazu ein, im Rahmen des Workshops ein Paper zu präsentieren. Auf Grundlage der Regelungen der DVRW ist es dankenswerterweise möglich, junge Forscherinnen und Forscher, die Mitglieder der DVRW sind, finanziell zu unterstützen. Bei breiterem Interesse ist die Option ins Auge gefasst, die Beiträge zu publizieren. Schließlich versuchen die Organisator*innen - soweit möglich - weitere Ressourcen bereit zu stellen.

Link zum Programm.


(Un-)Sichtbarkeit und Sichtbarmachung: Wissenschaft und Okkultismus um 1900"
Vortrag von Jonas Staehelin
17. Juni 2022, 16:00 - 17:30 Uhr
Ort: NIG HS 3B, Universitätsstraße 7, 1010 Wien
Link zum Flyer.


Disenchantment and Enchantment: Issues of the Modern and the Secular
Workshop mit Dr. Julian Strube
18. Juni 2022, 10:00 - 16:00 Uhr
Ort: Schenkenstr. 8-10, 1. OG., SR 5
Anmeldung unter julian.strube@univie.ac.at


Religiöse Erfahrung, säkulare Vernunft und Politik um 1945
Freitag 17.6.2022, 9-18 Uhr und Samstag 18.6.2022, 9-13 Uhr
Hybrid-Modus: Teilnahme vor Ort im Sitzungssaal des Dekanats möglich sowie Video-Streaming
Anmeldung unter: info.ikrph@univie.ac.at

Weitere Informationen finden Sie hier.


Workshop zu Fichtes Transzendentaler Logik
Lektüreworkshop mit Alexander Schnell
10. Juni 2022, 15-18.30 Uhr
Ort: Forschungszentrum RaT, Schenkenstraße 8-10, 1010 Wien
Anmeldung unter: rat@univie.ac.at

Grundlage für die Lektüre ist die schon 1834 von Immanuel Hermann Fichte veröffentlichte zweite Vorlesung zur Transzendentalen Logik aus dem Jahr 1812 mit dem Titel „ Vom Unterschiede zwischen der Logik und der Philosophie selbst, als Grundriss der Logik und Einleitung in die Philosophie.“ In dieser Vorlesung gibt Fichte eine Einführung in die logischen Prinzipien seiner Wissenschaftslehre in Bezug auf die reinen Begriffe der Erkenntnis. In einer kritischen Auseinandersetzung mit Kant bestimmt er das Bild zum Grundbegriff seiner Logik und als Einheit von Anschauung und Begriff. Im Zentrum der Veranstaltung soll die Lektüre ausgewählter Passagen der zweiten Logikvorlesungen stehen, anhand derer Fichtes Verständnis von Logik, transzendentaler Logik und Philosophie, sowie Fichtes Auffassung von Begriff, Urteil und Schluss erörtert werden.


Religionen und Sexualität
Symposium der Österreichischen Gesellschaft für Religionswissenschaft (ÖGRW)
10.-11. Juni 2022
Ort: Kleiner Festsaal der Universität Wien
Weitere Informationen finden Sie hier.


ON THE DEATH GIVING: WAR AND SACRIFICE IN PATOČKA AND DERRIDA
Workshop with David Dusenbury, James Dodd, and Martin Koci
3. Juni 2022, 9:30 – 12:00 Uhr
Ort: SR1, Theologische Fakultät, Schenkenstraße 8, 1010 Wien,
Link zum Poster

Link zum Programm


Buchpräsentation "Judentum für Dummies" von Gerhard Langer
25. Mai 2022, 18:00 Uhr, Hybridveranstaltung
Ort: Aula am Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2–4, Hof 1.11, 1090 Wien

Link zum Programm.


OPEN RESEARCH DAYS

Open Research Days der VDTR – in Kooperation mit RaT

23.-24. Mai 2022

Die Open Research Days bieten allen, die an interdisziplinär ausgerichteten theologischen und religionserforschenden Fragestellungen interessiert sind, die Möglichkeit, Einblicke in verschiedene aktuelle Forschungsfelder zu gewinnen und sich mit anderen auszutauschen. Die Vorträge werden sowohl von den Nachwuchswissenschaftler*innen der VDTR als auch von RaT-Mitgliedern gestaltet.

Das Programm finden Sie hier.


Christian Lehnert
"Auf der Schwelle. Von Religion und Poesie"

Poetikvorlesungen: 5. April  |  26. April  |  10. Mai  |  24. Mai  2022
Dienstags 19 Uhr, Hauptgebäude Uni Wien: Hörsaal 6

Der Dichter und Theologe Christian Lehnert sucht in vier Vorlesungen Schwellen auf. An den Grenzen der Sprache erkundet er die Verwandtschaft von poetischen und religiösen Suchbewegungen ins Ungesagte. Das Verstummen Gottes am Kreuz und die gegenläufige Vorstellung von der Schöpfung als Sprachgeschehen bilden die Bezugspunkte, von denen her das Christentum als Sprachkraft erscheint, die nie verharren kann in dem, was gesagt ist.

Weitere Informationen finden Sie hier.


Subtle Energies. Explorations within Holistic Healing and Spirituality
28 - 30 April 2022, University of Vienna
This three-day (in-person) conference aims to explore modern concepts revolving around the notion of subtle energy. It focuses on two major themes: On the one hand, practices and interpretations of energy healing, and, on the other hand, concepts of kuṇḍalinī within modern yoga and transpersonal psychology. Furthermore, it features contributions on the role of subtle energies in transnational exchanges, tantric traditions, gender discourses, nationalist movements, nationalist and life reform movements, UFO cults, martial arts, and eco-spirituality.

More information can be found here.